Stimmen zum Silent Air Taxi auf der Veranstaltung am 11.06.2019



Stimmen aus der Politik

© Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
© Laurence Chaperon

"Umweltfreundliche und bezahlbare Flugtaxis können zur Mobilität in unseren Ballungszentren einen wichtigen Beitrag leisten. Das Silent Air Taxi, ein leises und emissionsarmes Hybrid-Kleinflugzeug, ist die nächste Innovation alternativer und klimaschonender Mobilitätslösungen 'made in Nordrhein-Westfalen'. Es ist immer wieder beeindruckend, wie hier am Forschungsstandort Aachen Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft Hand in Hand aus futuristischen Visionen konkrete, alltagstaugliche Technologien für eine nachhaltige Mobilität entwickeln. So wird wissenschaftliche Exzellenz in industrielle Produktion umgesetzt."

Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
© Hendrik Wüst, NRW-Verkehrsminister
© M. Keppler/ VM NRW

„Projekte wie das Silent Air Taxi und der Ausbau des Flugplatzes Aachen-Merzbrück zum Forschungsflughafen zeigen, dass wir in Nordrhein-Westfalen gute Voraussetzungen haben, bei der Entwicklung innovativer Technologien vorne dabei zu sein. Wir unterstützen den Ausbau hier in Merzbrück, damit die Forschungen an Flugzeugen mit elektrischem Antrieb und an den Möglichkeiten des geräuscharmen Fliegens vorankommen. In einem bevölkerungsstarken und verkehrsreichen Land wie Nordrhein-Westfalen ist es richtig, mit dem Luftraum die dritte Dimension der Mobilität mitzudenken. Wir wollen, dass die Mobilität der Zukunft in Nordrhein-Westfalen erforscht und entwickelt und am besten auch produziert und eingesetzt wird. So leisten wir auch einen Beitrag für die Entwicklung des Rheinischen Reviers und können den Menschen in der Region eine neue Perspektive geben.“

Hendrik Wüst, NRW-Verkehrsminister
© Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen
© Stadt Aachen

„Aachen demonstriert wieder einmal seine Innovationskraft und sehr erfolgreiche Forschung und Entwicklung an den beiden Hochschulen. Mit dem Silent Air Taxi zeigen wir hier einmalig, welche wegweisenden Projekte bis zur Serienreife entwickelt werden können, wenn alle an einem Strang ziehen und dasselbe Ziel verfolgen.“

Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen
© Arno Nelles, Bürgermeister Würselen
© Stadt Würselen

„In unserer komplexen Gesellschaft müssen Fragen der Mobilität und der dazugehörigen Infrastruktur neu gedacht und beantwortet werden. Wir sind froh, dazu für die Region -aber auch darüber hinaus- in Würselen einen Beitrag leisten zu können.“

Arno Nelles, Bürgermeister Würselen
© Helmut Etschenberg, Ehemaliger Städteregionsrat
© Städteregion Aachen

"Mit der Entwicklung des Projektes Silent Air Taxi am Forschungsflugplatz Aachen-Merzbrück geht ein neuer Stern am Horizont der Strukturentwicklung in der StädteRegion Aachen auf."

Helmut Etschenberg, Ehemaliger Städteregionsrat
© Dr. Tim Grüttemeier, Städteregionsrat
© Städteregion Aachen

"Ich bin beeindruckt, wie erfolgreich, strukturiert und schnell die Projektpartner dieses Projekt bis hierhin entwickelt haben. Viele unterschiedliche Kompetenzen werden benötigt, um ein derart neues Flugobjekt zu entwickeln und die Orchestrierung der einzelnen Institute und Personen hat hier sehr gut funktioniert."

Dr. Tim Grüttemeier, Städteregionsrat

Stimmen aus der Wissenschaft

© Professor Ulrich Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen
© RWTH Aachen

„Das Silent Air Taxi ist ein weiteres Beispiel für die Leistungsfähigkeit der Innovation Factory des RWTH Aachen Campus. „Systemische Innovationen, die der Gesellschaft nutzen, entwickeln zu können, ist ein strategisches Ziel der RWTH Aachen, das sie unter anderem mit ihren Technologiepartnern auf dem RWTH Aachen Campus verfolgt. Nachdem die Auslieferung der ersten Elektroautos e.GO Life vor wenigen Wochen gestartet wurde, ist das Silent Air Taxi für uns ein weiterer Meilenstein. Es zeigt, dass in Aachen interdisziplinär geforscht und entwickelt wird und die Möglichkeit, Wissenschaft und Industrie miteinander zu verzahnen, besonders gut genutzt wird“

Professor Ulrich Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen
© Professor Marcus Baumann, Rektor der FH Aachen
© FH Aachen

"Wir sind stolz, dieses innovative Projekt gemeinsam mit so leistungsstarken Partnern umzusetzen und am Flughafen Aachen-Merzbrück damit einen wegweisenden Beitrag zur Mobilität der Zukunft zu leisten."

Professor Marcus Baumann, Rektor der FH Aachen
© Professor Peter Jeschke, Geschäftsführer e.SAT GmbH
© e.SAT GmbH

“Mit Hilfe des einzigartigen Hybrid-Antriebskonzeptes werden wir die Fluggeräusche soweit reduzieren, dass ein startendes oder vorbeifliegendes Silent Air Taxi nicht mehr von Alltagsgeräuschen zu unterscheiden ist.”

Professor Peter Jeschke, Geschäftsführer e.SAT GmbH
© Professor Frank Janser, Geschäftsführer e.SAT GmbH
© e.SAT GmbH

“Unser außergewöhnliches Boxwing-Flügelkonzept schafft überlegene
aerodynamische Effizienz, Kompaktheit und Flugstabilität, die das Silent Air Taxi fliegen lässt wie einen großen Flieger.”

Professor Frank Janser, Geschäftsführer e.SAT GmbH
© Professor Günther Schuh, Geschäftsführer e.SAT GmbH
© e.SAT GmbH

„Bezahlbare Intercity- und Zubringerfliegerei ist das Ziel von e.SAT. Ein Produktionskonzept wie bei dem Elektroauto e.GO reduziert die Herstellkosten signifikant gegenüber General Aviation Flugzeugen.“

Professor Günther Schuh, Geschäftsführer e.SAT GmbH
© Professor Eike Stumpf, Vorsitzender Engineering Board e.SAT GmbH
© e.SAT GmbH

„Der realisierte Automatisierungsgrad und das einfache Bedienkonzept macht unser Taxifliegen so einfach wie Taxifahren. Auch autonomes Fliegen wird mit dem Silent Air Taxi relativ früh möglich sein.“

Professor Eike Stumpf, Vorsitzender Engineering Board e.SAT GmbH
© Professor Kai-Uwe Schröder, Technischer Direktor Strukturentwurf
© e.SAT GmbH

„Der Boxwing ist das strukturmechanische Idealkonzept. Die geschlossene Form schafft hohe Steifigkeit mit geringem Materialeinsatz und geringer Belastung der Strukturnoten.“

Professor Kai-Uwe Schröder, Technischer Direktor Strukturentwurf

Stimmen aus Forschung und Industrie

© Professor Rolf Henke, DLR-Vorstand für Luftfahrtforschung
© DLR

“Über Air Taxis wird aktuell viel diskutiert. Auch die DLR-Luftfahrtforschung beschäftigt sich intensiv damit. Das Aachener Konzept ist vielversprechend, da es innovativ und realistisch ist, besonders was die Zulassung betrifft. Auch lässt es sich im Laufe der Zeit in jede Richtung weiter entwickeln.”

Professor Rolf Henke, DLR-Vorstand für Luftfahrtforschung
© Lars Wagner, Vorstand Technik, MTU Aero Engines
© MTU Aero Engines

„Für die MTU Aero Engines ist das Silent Air Taxi ein mutiges und überzeugendes Zukunftskonzept, das sehr hohe Realisierungschancen hat. Deshalb beteiligen wir uns daran nicht nur inhaltlich als Technologiepartner sondern auch an der e.SAT Powertrain GmbH.“

Lars Wagner, Vorstand Technik, MTU Aero Engines
© Manfred Reichel, Section Manager CS-23 Aeroplanes
© EASA

„Die EASA hat sich verpflichtet, die Einführung neuer Technologien zu unterstützen, die eine höhere Effizienz sowie geringere Emissionen und Kosten des Luftverkehrs ermöglichen.

Deshalb arbeiten wir partnerschaftlich mit allen Beteiligten zusammen, um ein Höchstmaß an Sicherheit für die städtische Luftverkehrsmobilität zu gewährleisten und gleichzeitig Standards zu schaffen, die Innovationen ermöglichen.“

Manfred Reichel, Section Manager CS-23 Aeroplanes